Wie schon im letzten Jahr auch organisiert Frau Cao vom VIA Education and Cultural Exchange Center den Besuch einer Gruppe von chinesischen Studierenden von der Shanghai Business School in Hannover. Die Shanghai Business School ist einer der Kooperationspartner des bib im Bereich Asia Management, daher freuen wir uns sehr, dass auch chinesische Studierende nach Hannover kommen – wenn auch nur für einen kurzen Besuch.

Vom 12. bis zum 24. Juli 2015 werden die drei Studenten und 19 Studentinnen im Alter ab 20 Jahren aus Shanghai zu Besuch sein. Für diesen Zeitraum werden noch Gastfamilien gesucht, die die Studis aufnehmen.

Die Studis werden jeden Tag am Programm des Veranstalters teilnehmen und besitzen zu diesem Zweck eine Wochenfahrkarte der üstra. Natürlich sind sie alle kranken- und unfallversichert, auch eine Haftpflichtversicherung liegt vor. Die Kommunikation dürfte den meisten einigermaßen leicht fallen, denn die chinesischen Studierenden sprechen fließend Englisch.

Was musst Du machen, wenn Deine Familie einen chinesischen Gast aufnehmen möchte?

Eigentlich ist das nicht viel – behandle ihn einfach wie man selbst behandelt werden möchte. Integriere ihn in Dein Familien- und Privatleben! Triff Dich mit Deinen Freunden und nimm ihn oder sie mit! Es wäre außerdem toll, wenn Du nicht vorhast, das ganze Wochenende zu faulenzen, sondern Deinem Gast etwas von Deiner Heimat zeigst. Aber das ist wohl eine Selbstverständlichkeit. Natürlich gibt es eine kleine Aufwandsentschädigung in Höhe von 100 Euro, was als »Dankeschön« zu verstehen ist.

Bis zum 10. Mai können sich Interessenten noch bei Frau Cao unter [email protected] melden.

Kurz vor Ankunft der chinesischen Studentengruppe werden sich die Gastfamilien und der Veranstalter treffen, um sich persönlich kennen zu lernen, Informationen auszutauschen und Fragen zu beantworten.

Wenn Ihr wissen wollt, welche Erfahrungen ein Gastgeber vom letzten Jahr gemacht hat, könnt Ihr Euch an Christian Meyer wenden, einen bib-Dozenten aus dem Bereich Gestaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.